Im Handumdrehen Facebook sicherer machen

Im Handumdrehen Facebook sicherer machen – Sicherlich hat nicht jeder Lust sich durch die Einstellungen von Facebook zu klicken und dann doch etwas zu übersehen. Daher habe ich hier einige  Links zusammen gestellt mit denen man Facebook sicherer machen kann. Hinweis: Sie sollten angmeldet bei Facebook angemeldet sein, damit die Likns funkionieren.

Sicherheitslücken entfernen

Entfernen und beenden Sie alte und unbekannte Einträge:

Alte Geräte sollten entfernt werden damit niemand Zugriff auf Ihren Account erlangen kann. Aktivitäten sollten ebenfalls beendet werden. Dies sollte alle paar Monate wiederholt werden.
Schützen Sie Ihre Privatsphäre  

So werden Sie nicht von jedem gefunden

So sind Sie nicht per Telefonnummer oder E-Mailadresse auffindbar. Ebenfalls verhindern Sie das Sie in einer Googlesuche gefunden werden.
Vermeiden Sie Peinlichkeiten oder dumme Situationen.

Warnung bei unbekanntem Zugriff auf Ihren Account

Aktivieren Sie Benachrichtigungen bei der folgenden Option:

Sie werden per Mail oder SMS bei unbekannten Zugriff benachrichtigt

Schränken Sie die Sichtbarkeit Ihrer Beiträge und Ihrer Chronik ein:

Die erste Einschränkung hat zur Folge, dass nicht mehr jedermann in Ihrer Chronik posten darf. So vermeiden Sie Spam. Die zweite und vorletzte Einstellung verhindert, dass Sie munter in anderen Beiträgen markiert werden und so beispielsweise Party-Fotos mit Ihrer Markierung auf Facebook landen. Mit den restlichen Optionen schränken Sie die Sichtbarkeit von Beiträgen ein, in denen Sie bereits markiert wurden oder von Beiträgen, die Freunde an Ihrer Chronik veröffentlicht haben. Letzteres ist sinnvoll, wenn es sich dabei um lockere Sprüche oder Spaßfotos handelt, die Kollegen und vor allem der Chef nicht sehen sollen.

Verhindern Sie das Facebook mit Ihnen wirbt

Zum Abschluss klicken Sie hier und stellen auf „Niemand“.Verhindern Sie damit, dass Facebook mit Ihrem Gesicht Werbug macht ohne das Sie etwas davon merken.

Facebook-Konto absichern

Optional: Wählen Sie hier zwischen drei bis fünf zuverlässige Freunde ausIhre Freunde können Ihnen helfen, sofern Sie keinen Zugriff mehr auf Ihren Account haben.

Passwort regelmäßig ändern

Hier klickenDies erschwert es potentiellen Hackern Ihr Passwort per Bruteforce oder Social Engeneering heraus zu finden. Sie werden außerdem gefragt ob Sie alle Geräte abmelden wollen auch dies sollten Sie mit Ja bestätigen.

Klicken Sie keine fragwürdigen Inhalte

Sie sollten niemals Beiträgeoder Bilder anklicken welche zweifelhafte oder offensichtlich unangemessene Inhalte aufweisen. Oft verbergen sich hinter solchen Einträgen schadhafte Software oder Webseiten.

Leave a Reply

Your email address will not be published.